21.01.2009:
Bei meiner Tätigkeit als Bauüberwacher hatte ich vor längerer Zeit diesen Stelltisch im Werk der Bayernoil in Ingolstadt gesehen. Hierbei erfuhr ich, dass der ganze Werksbahnhof zurückgebaut werden soll. Anfang 2009 war es nun so weit, der Werksbahnhof wird zurückgebaut und ich habe das O.K. bekommen, den Stelltisch für mich zurück zu bauen.

Hier steht der Stelltisch noch an seinem alten Platz im Stellwerk der Bayernoil in Ingolstadt

Hier beginnen die Rückbauarbeiten am Stelltisch

Hier steht das abgebaute Teil des Stelltisches provisorisch auf dem Schränkchen an der Wand, an der er als Stellwand hängen soll

31.01.2008:
Erst musste Ordnung geschafft werden:

jetzt hängt der Stelltisch an der Wand...

Auf diesem Bild kann man sehr schön den Platz hinter der Stellwand sehen, den man für die Verkabelung benötigt.

 

Marcel und Thorsten beim Aus-, Um- und Einbauen der Tischfelder und Leerfelder.

Der Blink von hinten durch die Stellwand.

Die Stellwand bestück mit den momentan vorrätigen Tischfeldern. Einige Platten benötigen nur einen oder zwei Taster, andere müssen komplett erstellt werden ...
An den leeren Stellen sollen die Anzeigen der Zugnummernmeldeanlage eingebaut werden.

Wie man auf den Photos der Stellwand sehen kann, fehlen mir noch einige (einige viele) Teile, vor allem Signale (2 x E-Sig Gegengleis mit Vr für A-Sig, die dazu gehörigen Vr links vom Gleis, A-Sig, Ls), entweder 4 DKW’s (2 x links und 2 x rechts im DrS-Design) oder ganz viele Weichen (links und rechts) im SpDrS60-Design (siehe unterer Plan), die Gleisnummernfelder mit Sperrmelder, und 2 Erlaubnisfelder.
Wer mir Teile besorgen kann, herum liegen hat, oder eine Bezugsquelle nennen kann, bitte bei mir melden. Entweder im Gästebuch oder unter der E-Mailadresse auf der Startseite!

Vielen Danke bereits im Voraus für eure tatkräftige Unterstützung vor allem von Mike für die fachliche Betreuung und Ideen, sowie Klaus für die Hilfe bei der SPS-Programmierung!

08.03.2009: Die DrS-Weichenfelder haben mir nicht gefallen, ein paar SpDrS60 Weichenfelder hatte ich schon, diese sind jetzt eingebaut ...

02.04.2009: Das Nummernstellpult ist jetzt komplett mit Deckplatten ausgerüstet und es leuchtet auch schon einiges...

31.12.2009

09.05.2010: Nach ein paar Anpassungen sieht meine Stellwand nun so aus.

Der Bahnhof der Nebenbahn wurde entfernt,
Am linken Streckenende wurden die Felder für die vorgesehene Zugnummernanzeige entfernt.
Zur besseren Erkennung der Zusammengehörigkeit der Gleise wurden die Fortsetzungen abgewinkelt dargestellt.
Einbau von 2 LS’en im rechten Bahnhofskopf als Wende-LS zum schnelleren rangieren.
Erweiterung der Stellwand um eine Spalte auf der rechten Seite.

Natürlich habe ich noch dem “alten” Stelltisch denn darauf befinden sich die beiden Schattenbahnhöfe sowie ein dreigleisiger Bahnhof in DrS2-Technik.

Das Bild ist nicht mehr ganz aktuell, darum kommen noch ein paar Detailaufnahmen.

08.08.2011: kleiner Umbau nach Planänderung ...

Fortsetzung folgt:

Nach oben.